Website-Box CMS Login
  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
  • >>
  • News
Notfallsnummer-oben2020
Header_01_KetteHeader_01_Kette
Wir beißen nicht!
Mitglieder_Teaser
Training_Teaser
JETZT SPENDEN
Spenden_Bitte

02.03. - 05.03.2020: Bundeswinterlehrgang Lawine

Lawinenlehrgang der ÖRHB

Anfang März begaben sich zahlreiche Hundeführer der Rettungshundestaffel ÖRHB aus ganz Österreich gemeinsam mit ihren Hunden zum Lawinenlehrgang.  Drei Tage wurde intensiv für den Ernstfall eines Lawineneinsatzes geübt und trainiert. Von der ÖRHB Staffel Steyr nahmen Elfi mit ihrem Golden Retriever Liwanu und Patrick mit seinem Labrador Retriever Charlie am Winterlehrgang teil.


Besonders bei Lawinenopfern ist der Einsatz von Rettungshunden nach wie vor besonders wichtig. Denn die verschüttete Person hat nur ein kurzes Zeitfenster um auch lebend gefunden zu werden. Durch den Einsatz von Suchhunden kann die Zeit bis auf ein Zehntel verringert werden. Dadurch steigen die Überlebenschancen des Lawinenopfers.


Beim Bundeswinterlehrgang der ÖRHB stand alles im Zeichen der Suche nach verschütteten Personen im Winter. Den Hundeführern und Hunden wurde die Lawinenarbeit nähergebracht. Wie verhält man sich richtig bei einer abgegangenen Lawine und wie bringt man seinem Hund bei, dass Opfer in der Lawine zu finden und auszugraben. Natürlich mussten die Hunde auch lernen mit einem Skidoo mitzufahren und dabei still zu halten, denn die Hundeführer und Hunde wurden immer wieder zwischen den Trainingsstationen mit dem Schneemobil transportiert. 

 

Im nachfolgenden Video ist eine sogenannte Wegsuche zu sehen. Hier hat der Hund die Aufgabe entlang eines Weges eine oder mehrere vermisste Personen zu finden. Unser angehender Rettungshund Charlie hatte die Aufgabe 3 verschüttete Personen zu finden. Wie die Suche verläuft seht ihr im Video.

zum Seitenanfang

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.

OK